Winter Solitude Productions hat sich auf Musikproduktionen und Komposition sowie den Bereich Mix und Mastering spezialisiert. Hinter WSP steht mit Sascha Blach (alias Alexander Paul Blake von Eden Weint Im Grab und Aethernaeum) ein erfahrener Musiker, Produzent und Songwriter, der auf viele Jahre tontechnische und musikalische Erfahrung zurückblicken kann. Er lebt heute als freiberuflicher Tontechniker, Musikjournalist, Musiker und Autor in Berlin. Seit 2002 ist Sascha im Dauereinsatz als Komponist und Produzent im eigenen Winter Solitude Studio tätig, das über die Jahre stetig gewachen ist, sodass aus den ersten Demos über die Jahre durchweg professionelle Albenproduktionen wurden.

Viele seiner Alben produzierte, mixte und masterte er komplett im Alleingang und spielte alle Instrumente selbst ein. Auf eine solide Grundlage stellte Herr Blach seine Fähigkeiten zwischen 2006 und 2008 mit einer Ausbildung zum Audio Engineer an der SAE Berlin, die er mit dem Diplom in der Tasche und der Auszeichnung “beste Abschlussproduktion des Jahrgangs” erfolgreich beendete, nachdem er zuvor schon ein geisteswissenschaftliches Magisterstudium in dt. und engl. Literaturwissenschaft und Soziologie an der Uni Bayreuth erfolgreich abgeschlossen hatte.

Doch Sascha Blach sieht sich nicht in erster Linie als bloßer Tontechniker, sondern als Künstler und Produzent, der sich bei jeder Produktion nicht nur mit seinem Know-How, sondern auch mit viel Herzblut und Leidenschaft einbringt. Denn Musik lässt sich schließlich nicht auf bloße technische Fragen reduzieren, sie hat vor allem mit Gefühl und dem richtigen Feeling zu tun. Und ein guter Song besteht nicht nur aus einem fetten Sound, sondern beeinhaltet auch Aspekte wie das passende Arrangement, eine prägnante Melodieführung, eine mitreißende Dramatik und eine überzeugende Performance. Ein Gespür für all diese mitunter kleinen Details entwickelte Sascha auch in seiner nunmehr über 10 Jahre andauernden Tätigkeit als Musikjournalist für Magazine wie Zillo, Legacy, Deftone, Eternity, Tranceform.de oder Subkultur.com für die er Hunderte Interviews führte und Tausende Rezensionen schrieb und sich kritisch mit der Arbeits-, Denk und Spielweise veschiedenster Bands auseinandersetzte.

So dürfte es fast müßig sein, zu betonen, dass sich Herr Blach über jede Anfrage freut – ob für komplette Musikproduktionen, Einzelrecordings, Masterings oder Auftragskompositionen!